Weiterbildung aus Liebe zum Auto

Das Team der Garage Mory bildet sich an Fachkursen dauernd weiter. Aufgrund vielstufiger Produktionsprozesse und starker Spezialisierung in der Autobranche verfügen heute immer weniger Autoprofis über das Know How, ein Auto von Grund auf selbst zu bauen. Firmeninhaber Stefan Mory baut aktuell in seiner Freizeit einen Ferrari 308 GT4 Jahrgang 1976. Das im Rahmen solcher Projekte entwickelte zusätzliche Können kommt unserer Kundschaft beim Service zugute. Eine Inspiration ist für Stefan Mory die Philosophie und Ingenieurskunst der schwedischen High-Tech-Schmiede Koenigsegg:

Top-Konstrukteur Christian Koenigsegg spricht über seine Philosophie

Agera R1 (1120 PS) auf der unlimitierten deutschen Autobahn mit bis zu 340 km/h unterwegs

Firmen-Geschichte

garagemory-empfang

Als langjähriger Werkstattchef und Geschäftsführer einer VW-Garage beschloss Stefan Mory 1999, sich selbständig zu machen. Vom Erfolg überrascht, holte er nach einigen Monaten bereits seinen Onkel Max Mory, ebenfalls ein gelernter Automechaniker, mit ins Boot. Kurz darauf legten die ambitionierten Morys den Grundstein für einen grosszügigen Neubau. Zu diesem Zeitpunkt überlegte man sich noch ernsthaft, eine Markenvertretung zu übernehmen.

Rein zufällig stiessen die Morys aber dann am folgenden Automobilsalon auf das Autofit-Konzept und waren sofort begeistert. Autofit bot ihnen die Möglichkeit, Ersatzteile in Originalqualität zu beziehen und lieferte die notwendigen technischen Informationen. Darüber hinaus offeriert Autofit die Möglichkeit, sich ständig auf den neusten Technologien weiterzubilden und bietet ein ansprechendes Erscheinungsbild. Für die Morys war klar: Als kleine Garage muss man flexibel und professionell zugleich sein. Mit Autofit hatten sie einen Partner gefunden, der ihnen die nötige technische Unterstützung bot, ohne sie in ihren Freiheiten einzuengen.

Man merkt es schnell, die Morys lieben ihre Arbeit. Bei uns wird jedes Auto so behandelt, als wäre es unser eigenes, verspricht Stefan Mory. Und wie die Morys mit eigenen Autos umgehen, zeigt das liebevoll restaurierte Käfer-Cabrio im Ausstellungsraum. Dass bei der Garage Mory sorgfältig und fachmännisch gearbeitet wird, hat sich schnell herumgesprochen. So zählen bereits über 400 Kunden zu ihrem treuen Kundenstamm.

Ein weiterer Grund sind die wirklich alles umfassenden Dienstleistungen rund ums Auto. So bieten die Morys neben Service und Reparaturen aller Marken auch eine Self-Waschanlage, Motordiagnose, Klimaanlagen- und Abgaswartung, Pneuservice und den Verkauf von Neu- und Occasionsfahrzeugen an. Ausserdem haben sie sich für den Einbau von Navigationsgeräten, Bilstein-Sportfahrwerken und Remus-Sportauspuffen weitergebildet. Die Spezialität von Stefan Mory ist die professionelle Fahrzeugkosmetik und Politur sowie die fachmännische Innenraumreinigung.

Doch das ist nicht alles: Als weiteren wichtigen Anziehungspunkt nennt Max Mory die gemütliche Sitzecke im Ausstellungsraum: Hier schauen die Kunden gerne mal auf einen Kaffee herein und bringen manchmal sogar frische Gipfel mit. Nach Feierabend wurde an diesem Tisch auch schon öfters bis tief in die Nacht hinein gejasst. Und hier liegt wohl das Geheimnis des Erfolgs der Morys: In kaum einer anderen Garage wird eine professionelle Dienstleistung so herzlich und persönlich erbracht. So schmückt die Auszeichnung Autofit-Partner des Jahres 2003 völlig zu recht den Ausstellungsraum der Garage Mory.